SEX & Virtuelle Realität

Jeden Tag Sex dank VR – 4/7

17. Januar 2019

Frage 4. Endlich jeden Tag Sex!

Ist Virtuelle Sexualität = „Glücks-Erfüllung“ oder „Stress Overflow“?

Wie erleben wir in der virtuellen Welt Partnerschaft und Liebe? Ist Sex, Befriedigung, Liebe, Gesundheit und Glück dank der virtuellen Realität von nun an für uns ständig verfügbar? Ist die Einsamkeit und sexuelle Enthaltsamkeit in vielen Lebenslagen und Altersstufen dank der virtuellen Welt nur noch ein Relikt aus dem 20. Jahrhundert?

Sehr viele Menschen kennen diese Frage aus ihrer eigenen Beziehung. Nicht immer stimmt die Vorstellung „wie oft wir gemeinsam“ Sex haben sollten mit den Wünschen /oder Forderungen des Partners überein. Nimmt der VR-Sex da den „Druck“ aus den Sex-Ansprüchen des Gegenübers? Das heißt konkret, egal ob mit Sexpuppen oder mit virtuellen Partnern – die Balance in der Sexualität kann verbessert werden.

Du bist ein Sexmuffel“ – ein oft gehörter Vorwurf, sowohl von Mann als auch von Frau! Ist die „gerechte“ Balance in dieser Frage überhaupt möglich? Es gibt keine ausgleichende Gerechtigkeit – keine Kontoführung: wer wie oft Sex wollte und wer nicht – und auch bekommen hat!

Hat der virtuelle Sex da die „Chance“ auf Abhilfe in dieser Frage? Um diese Frage erschöpfend beantworten zu können, muss für die meisten Menschen eine Frage zwingend beantwortet werden: Ist der Sex in der virtuellen Welt genauso gut wie echter Sex mit realen Partnern?

Das ist die Gretchenfrage des virtuellen Sex!

Sagen wir es mal so – es gibt Männer, für die ist der VR Sex das ultimative, das Größte, die beste Erfindung seit es Sex gibt! Es gibt aber auch Männer, die nach ihrem ersten Ausflug in die virtuelle Welt – und das so richtig mit Pornogirls, Vibrations-Maschine und allem Schnick-schnack – regelrecht enttäuscht waren. Und das obwohl sie den Eindruck und das Gefühl als sehr echt empfunden hatten. Wir wollen sagen, es gibt keine Objektivität in dieser Frage. Das ist eine sehr subjektive Angelegenheit. Jeder steht auf etwas Anderes, jeder hat Vorlieben und Neigungen, die den anderen Menschen als „das geht ja gar nicht“ erscheinen.

Können Frauen sich vorstellen, dass Sex in der virtuellen Welt – sie befriedigen, sie emotional abholen – oder kurz gesagt geil machen?

Auch hier ist die Antwort kurz und knapp: Ja und Nein!

Ob sich Männer und Frauen auf das Liebesspiel in der virtuellen Realität einlassen, liegt an Ihnen selbst. Die Entscheidung muss jeder selbst treffen. Der Zwang, da mitmachen zu müssen, ist nicht zielführend. Es führt nicht zum gewünschten Ergebnis, egal ob reine Befriedigung oder gar Liebesglück. Wenn Mann oder Frau sich aber darauf einlässt, dann kann das wie das „Fallenlassen“ in eine neue „Realität“ sein. Mit neuen Chancen und neuen Erlebnissen.

Probieren geht über Studieren, das gilt auch mit dieser Technologie. Ob es zum „Glück“ oder zum „Stress“ wird, entscheidet jeder für sich selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.