SEX & Virtuelle Realität

Sex bis in hohe Alter – VR Frage 1/7

21. Dezember 2018

Frage 1/7: Garantierten Sex bis ins hohe Alter? Ja, aber bitte auch virtuell!

Ist die „Sexualität in einer virtuellen Welt“ für Menschen bis ins hohe Lebensalter erstrebenswert oder ist es zu verteufeln?

Was bedeutet die virtuellen Realitäten für Senioren und Seniorinnen und wie kann sie das Leben und die Liebe erleichtern oder wieder lebenswert machen.

Sex im Alter ist ein Grundrecht! Liebe und eine erfüllte Sexualität sind wichtige Bausteine für Gesundheit und Glück bis ins hohe Lebensalter. Nehmen wir den hoffentlich nie eintretenden Fall, ich werde im Alter in einem Pflegeheim leben müssen!

Werden wir im Pflegeheimen mit Nähe, Zärtlichkeit und Berührung versorgt? Nein! Können diese Nähe und Fürsorge in naher Zukunft lebensechte Puppen mit integrierter künstlicher Intelligenz übernehmen? Ja, mit hoher Wahrscheinlichkeit.

Wie wir im Alter das Grundrecht auf sexuelle Befriedigung aufrecht erhalten, hängt nicht nur von der technischen Entwicklung ab, sondern auch von unserem Verständnis und unserer Akzeptanz für diese Hilfsmitteln.

Wären wir froh, wenn im Zustand einer Demenz, eine Silikonpuppe neben uns läge und uns Trost spendet. Künstlich aber warm, Haut aus Silikon aber immer bei uns, vollgestopft mit Elektronik aber intelligenter Gesprächspartner dank AI (Artificial Intelligence = künstlicher Intelligenz).

Wir sollten das nicht pauschal ablehnen. Wir sollten uns den Chancen bewusst werden und sie mit den Risiken abwägen. Wenn wir uns am Lebensabend im Pflegeheim befinden, dann muss uns klar sein, dass die Pfleger nicht permanent für uns zur Verfügung stehen. Essen bringen, Arsch abwischen, Tabletten hinstellen … das wird´s dann wohl gewesen sein mit Fürsorge und Nähe.

Zwei Wege aus diesem Dilemma werden sich in den nächsten Jahren herauskristallisieren:

  1. Die Robotertechnik
  2. Die virtuelle Realität mit VR Brillen und 3D Videos

Die sogenannten Adult Puppen aus Silikon werden immer realistischer. Ausgestattet mit der Technik aus der Robotertechnologie und einer künstlichen Intelligenz werden sie das Pflegepersonal in den Krankenhäusern und Pflegeheimen unterstützen (und vielleicht ersetzten).

Das wird auch „für Sex im Bett“ so sein. Erste Einsätze von Adult Puppen bei Demenzkranken zeigen wie wichtig Nähe, Berührung und Sexualität mit Puppen sein kann. Ob einfach die Nähe wichtig ist oder ob diese Puppe auch sexuelle Handlungen selbständig ausführen werden, das wird sich zeigen. Wie immer ist da die Pornoindustrie ein wichtiger Vorreiter. Es mag sich vielleicht zum heutigen Tag alles sehr skurril und unrealistisch anhören. Aber in den Forschungslabors wird mit Hochdruck daran gearbeitet, diese Technik genau für diese Zielgruppe in Zukunft anzuwenden.

Sex im Alter“ wird sich in virtuellen Welten und mit Roboter Puppen abspielen können. Es muss nicht für alle Senioren so sein. Wer aber auf die Sexualität im hohen Lebensalter nicht verzichten möchte, der bekommt in Zukunft Alternativen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.